Internationale Bankdaten

Der internationale Zahlungsverkehr ist mit dem seit 2014 verpflichtenden SEPA-Verfahren wesentlich vereinfacht worden. Organisationen können mit Hilfe von SEPA auch internationale Lastschriften, bspw. Spenden oder Mitgliedsgebühren einziehen.

Für Benutzer ist das System jedoch teilweise nicht wirklich komfortabel. So wird für eine SEPA Lastschrift in der Regel der sogenannte BIC (Bank Identifier Code) benötigt - eine international gültige Bankleitzahl. Der Spender oder Mitarbeitende muss diesen zusätzlich angeben, obwohl die BIC indirekt in der IBAN enthalten ist.

An dieser Stelle kommt nun die "Little BIC Extension" ins Spiel. Sie kann von den Nationalbanken diverser Länder eine Liste aller dort ansässigen Banken herunterladen und in CiviCRM verwalten. CiviCRM erhält somit die Fähigkeit, zu einer gegebenen IBAN nicht nur den BIC, sondern auch den Banknamen nachzuschlagen.

 

Dies eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. So können Mitarbeitende der Organisation direkt in CiviCRM mithilfe einer Suchmaske die Informationen nachschlagen. Sie werden auch automatisch ergänzt, wenn man als Mitarbeitender in CiviCRM SEPA-Zuwendungen anlegt.

Bei der Nutzung unserer CiviSEPA-Extension (ab der Version 1.1) werden bei Onlinespendenseiten und Anmeldeseiten für kostenpflichtige Veranstaltungen die entsprechenden Informationen ebenfalls ergänzt - eine schöne Erleichterung für die Spenderinnen und Teilnehmenden.

Mit Hilfe von Little BIC können Entwickler nun die Informationen problemlos auch an anderen Stellen in CiviCRM integrieren, falls dies nötig ist.

Eine Aktualisierung der BIC-Datenbank erfolgt per Knopfdruck und ist momentan für Deutschland, Österreich, Belgien, Spanien, Luxemburg und die Niederlande möglich. Weitere Länder können wir auf Anfrage gerne hinzufügen.